Karlopolis die Kinderspielstadt

Was ist Karlopolis?

Karlopolis ist eine¬†kleine Stadt mit H√§usern, Zelten, H√ľtten, Fahrzeugen, Stra√üen, L√§den und Werkst√§tten. Es gibt¬†eine Autowerkstatt,¬†eine Feuerwehr, eine Bank, einen Supermarkt, ein Sportpark, alle m√∂glichen Handwerker und eine Erfinderwerkstatt in der mit allerlei Technik experimentiert werden kann.¬†Der H√∂hepunkt ist¬†zweifellos ein Bauernhof mit richtigen Tieren der mit Unterst√ľtzung des H√ľteteams betrieben wird. Aber auch das freie Spiel und das Vergn√ľgen sind Teil der Kinderstadt. Es gibt ein Kino, ein Kinderzirkus und ein umfassendes Spielprogramm an dem die Karlopolis Bewohnerinnen und Bewohner, nach dem sie ihrer Pflicht nachgegangen sind, teilnehmen k√∂nnen.

In 2016¬†stieg die Anzahl der¬†Besch√§ftigungsm√∂glichkeiten noch einmal. Insgesamt gab es mehr als¬†50¬† Berufe und T√§tigkeiten zum Mitmachen. Wie √ľblich konnte man sich t√§glich einen neuen Beruf aussuchen und seine F√§higkeiten ausprobieren und dabei sogar richtiges Spielstadt Geld verdienen mit dem man in Karlopolis nat√ľrlich auch im¬†Laden einkaufen gehen kann.

Wie in jeder Stadt gibt es auch in Karlopolis einen Gemeinderat der von den Kindern gew√§hlt wird. Jede Karlopolisb√ľrgerin und jeder B√ľrger kann sich zur Wahl stellen und Gemeinderat werden oder auch B√ľrgermeister oder B√ľrgermeisterin. Der Stadtrat entscheidet dann z.B. √ľber die Erh√∂hung der Steuern oder auch dar√ľber ob die Preise im Supermarkt zu hoch sind.

Die Kinder erlernen spielerisch sowohl den demokratischen Umgang miteinander als auch wie der Wirtschaftskreislauf eines Gemeinwesens funktioniert.

.